Storytelling: Die Zukunft von PR und Marketing – eine Rezension

Storytelling: Die Zukunft von PR und Marketing – eine Rezension

Storytelling: Die Zukunft von PR und Marketing BuchcoverStorytelling ist ein Thema, das in Zeiten des Wettbewerbs um das Ranking bei Google immer mehr an Bedeutung gewinnt. Nur guter Content wird es dauerhaft schaffen, einen Platz auf den vorderen Rängen zu behaupten. Doch was macht guten Content aus? Viele Experten sind der Überzeugung, dass Storytelling, also das Erzählen von Geschichten, auf jeden Fall dazu gehört.

Petra Sammer ist eine solche Expertin. Sie berät seit über 20 Jahren Unternehmen und Marken in PR, Marketing und Unternehmenskommunikation. In Ihrem Buch Storytelling: Die Zukunft von PR und Marketing (Werbelink) stellt sie auf kompakten 234 Seiten Storytelling als Antwort auf veränderte Kommunikationsbedingungen vor.

Auch wenn Storytelling: Die Zukunft von PR und Marketing sich ausdrücklich nicht an Schriftsteller wendet, sondern an eine Zielgruppe, die sich aus Kommunikationsverantwortlichen aus Unternehmen und Organisationen zusammen setzt, so geht sie doch nach ihrer Einführung zunächst auf die historischen und wissenschaftlichen Hintergründe des Storytellings ein. Die Bausteine einer guten Geschichte werden Schritt für Schritt, ausführlich und mit vielen Beispielen vorgestellt. Schließlich geht sie in den Schlusskapiteln noch auf transmediales Storytelling, den Kreativprozess und die Zukunft des Storytellings ein. Soweit zum Inhalt.

Schon mit dem Vorwort zeigt Petra Sammer, wie man mit Storytelling die Aufmerksamkeit des Lesers gewinnen kann – denn ihr Vorwort ist – natürlich – eine Geschichte!

Positiv, nur positiv!

Die Fülle der Beispiele aus verschiedenen Branchen und unterschiedlichen Medien gefällt mir gut. Der Leser bekommt so anschaulich eine Einführung in die Thematik, zumal die Autorin auch am Ende eines Kapitels auf alle erwähnten Geschichten verlinkt, so dass man selbst nachlesen, nachschauen und nachhören kann, was im vorangegangenen Kapitel vorgestellt wurde. Die Krönung wären zusätzliche QR-Codes, zumindest aber praktische Kurzlinks, gewesen, die das Eingeben der manchmal doch sehr umständlichen Adressen insbesondere von YouTube vereinfacht hätten.

In ihren Beispielen und Anleitungen geht Petra Sammer nicht nur auf den Einsatz von Stories in Texten oder Präsentationen, sondern auch auf die Produktion von Videos, die Wirkung von Musik und die Macht der Bilder ein.

Die Heldenreise erklärt sie sehr anschaulich und verweist immer wieder darauf, wie diese in erfolgreichen Storytelling-Kampagnen eingesetzt wird, zum Beispiel von eBay. Und auch neuen Erzählformen wie dem transmedialen Storytelling, dem Einsatz von Social Games (Stichwort „Ingress“), Crowdsourcing-Erzählen, multiperspektivischem Erzählen und dem Wegfall der 4. Wand (Stichwort „House of Cards“) geht sie ein. Das Ganze wird in einer erfrischend einfachen Sprache und auch für Einsteiger gut zu verstehen präsentiert.

Wer das Gelesene gleich selbst umsetzen möchte, erhält nicht nur Checklisten an die Hand, sondern auch konkrete Aufgabenstellungen. Diese helfen dem Leser, die ersten Schritte zu einer guten Corporate Story zu unternehmen.

Fremdsprachige Zitate werden im Original und in einer deutschen Übersetzung angeboten, was mir sehr positiv aufgefallen ist, denn oft frage ich mich, wenn nur die Übersetzung angeboten wird, wie denn die original verwendeten Fachbegriffe heißen mögen. Ebenso gibt es Querverweise auf eine tiefergehende Behandlung eines Themas in den Folgekapiteln.

Abgerundet wird das Buch durch eine ausführliche Literaturliste, die den Weg zu den wichtigsten Fachbüchern aus dieser Thematik erleichtert.

… und die Kritik?

Schön, dass die Autorin auch Schaubilder zur Visualisierung einsetzt. Schade, dass der Verlag diese – wohl drucktechnisch bedingt – eher flau und grau in grau umsetzt. Ein Hinweis, dass sich an jedem Kapitelende eine Linksammlung findet, wäre vielleicht im Vorwort oder zu Beginn hilfreich gewesen – so habe ich gleich während des Lesens nach den Beispielen gegooglet, was ich mir hätte sparen können. Aber das sind auch schon die einzigen Kritikpunkte.

Fazit

Das Buch Storytelling: Die Zukunft von PR und Marketing ist angenehm kurz und bietet trotzdem einen fundierten Einstieg. Obwohl ich mich schon einige Jahre mit dem Thema „Storytelling“ sowohl im literarischen wie im unternehmerischen Einsatz beschäftige, hat mir dieses Buch eine Reihe neuer Erkenntnisse und – noch wichtiger – neuer Impulse beschert, die dafür sorgen, dass ich das Storytelling wieder vermehrt in den Fokus meiner Arbeit stellen werde. Jetzt freue ich mich erst einmal auf den zweiten Lesedurchgang, bei dem ich systematisch alle Beispiele ansehen werde. Klare Kaufempfehlung!

Das Buch Storytelling: Die Zukunft von PR und Marketing (Werbelink) von Petra Sammer ist im O’Reilly Verlag in der Reihe o’reilly basics erschienen (ISBN  978-3955618186) und kostet 24,90 € als Printausgabe und 20,00 € als E-Book. Das Buch wurde mir vom Verlag für diese Rezension dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt.

Dieser Beitrag hat 10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.