Neuer Phishing-Versuch täuscht Amazon.de Seite vor

Phishing Seite täuscht Amazon.de vorDa habe ich doch gerade selbst einen Moment gebraucht, um die Täuschung sicher zu erkennen… Offensichtlich ist eine neue Phishing-Mail im Umlauf, die versucht, an Konten-Informationen von Amazon-Kunden zu kommen. Auch wenn Internet-Sicherheit nicht das zentrale Thema dieses Weblogs ist, ist es mir ein Anliegen, aufzuzeigen, worauf man achten sollte, um nicht auf diesen Betrugsversuch hereinzufallen.

Folgenden Wortlaut habe ich erhalten:

Unser Sicherheitssystem hat einen Fremdzugriff oder 
eine Adressänderung in Ihrem Account festgestellt, 
Da unser System stets auf die Kundensicherheit bedacht
ist, wurde Ihr Account zeitweise deaktiviert. Dies sind
Sicherheitsmaßnahmen um Fremde Bestellungen oder Ähnlichem
vorzubeugen.

Sie können Ihren Account wieder Aktivieren dazu ist eine
kurze Verifizierung Ihrer Daten erforderlich. Hierfür ist
lediglich eine Verifizierung unter:

http://amazon.sperrung.info

Nötig, um Ihren Amazon - Account zu reaktivieren und 
dauerhaft Freizuschalten.

Ihr Account bleibt bis zu 12 tagen deaktiviert.Bitte haben
Sie Verständnis dafür, dass es aufgrund erhöhter 
Sicherheitsmaßnahmen derzeit zu Einschränkungen kommen 
kann. Sollten Sie noch Fragen haben kontaktieren Sie unser 
Service-Center 
Wir bitte um Ihr Verständnis und bedanken uns für Ihr 
Vertrauen.
Amazon Team Deutschland

Woran kann man nun erkennen, dass diese Mail keinesfalls von Amazon stammen kann?

1. Die E-Mail wurde in meinem Fall nicht an die E-Mail versendet, die mit meinem Amazon-Konto verknüpft ist.

2. Es hapert an der Rechtschreibung. Insbesondere die Groß-/Kleinschreibung und die Interpunktion sind ziemlich kreativ gewählt (Da frage ich mich sowieso immer, wieso machen es die Phisher den Empfängern so leicht, sie zu enttarnen? Ein klein wenig Sorgfalt und Kontrolle würde hier viel Erfolg zeigen …)

3. Die genannte Adresse ist keine Amazon-Domain. Warum sollte Amazon eine Subdomain unter sperrung.info wählen?

4. Die Seite sieht auf den ersten Blick gut und echt aus. Die Links dort führen auch auf die richtige Amazon-Seite. Aber: Amazon Deutschland hat nun auch auf das Design von Amazon.com umgestellt. Hier wird noch das „alte“ Design verwendet. Klickt man auf den Pfeil des orangefarbenen Buttons „Alle Kategorien ansehen“, so erscheint kein Ausklappmenü, wie man es gewohnt ist. Und: Am Fuß der Seite ist ein Counter eingebaut, anhand dessen man sehen kann, wie viele schon diese Seite aufgerufen haben – als ob Amazon zum Tracking auf solche Methoden angewiesen wäre!

2. Hinweis auf den Phishing Versuch

Also bitte nicht ins Bockshorn jagen lassen und auf diesen plumpen Versuch hereinfallen! Der einfachste Check, um festzustellen, ob mit dem eigenen Konto alles in Ordnung ist, besteht immer noch darin, nicht auf irgendeinen Link zu klicken, sondern die Adresse per Hand in die Adresszeile des Browsers einzugeben und sich normal wie immer einzuloggen!

Dieser Beitrag hat 20 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.