Zertifikat für Birgit Schultz als Google Partner

Google Adwords Zertifizierung – ein spannender Marathon

Google Adwords Zertifizierung: Um meinen Kunden im Bereich Google Adwords weiterhin eine qualifizierte Beratung zu ermöglichen, hatte ich mir vor einigen Wochen vorgenommen, mich auf den neuesten Stand zu bringen und an drei Google Adwords Seminaren teilzunehmen. Am vergangenen Mittwoch war es dann so weit, das erste von drei Seminaren begann im temporären Google-Hub auf der Zeche Hansemann in Dortmund-Mengede.

Keine Ahnung, was die Google-Organisatoren sich bei der Reihenfolge der Schulungen und Prüfungen gedacht hat, jedenfalls starteten die drei Seminartage mit dem fortgeschrittenen Thema „Mobile Werbung„. Gut, dass ich schon seit einigen Jahren verschiedene Kunden im Bereich Adwords betreue, so war mir zwar das Thema „Mobile Werbung“ neu, nicht aber die Grundlagen, die erforderlich waren, diesen Seminarblock zu verstehen.

Trainer war Alexander Sperber von der Google-Partner Agentur UnitedAds. „Ich möchte, dass Ihr alle besteht!“ waren seine Begrüßungsworte und – bis auf eine einzige Ausnahme – hat er Recht behalten.

Gemütlich ist die Google Adwords Zertifizierung nicht!

Eingerichtet hatte ich mich auf ein „gemütliches“ Seminar – was ich erhielt, war ein kleiner Marathon durch die Einstellmöglichkeiten im Adwords-Backend. Richtig spannend wurde es dann, als Alexander die ersten Prüfungsfragen vorstellte. Um sie richtig zu beantworten, ist es nicht nur wichtig, die „eigentliche“ Antwort zu wissen, sondern vor allem, genau zu lesen! Die Tücke liegt eindeutig im Detail und auch wenn es sich um multiple choice Fragen handelt (mit jeweils vier Antwortmöglichkeiten), so ist die Prüfung keinesfalls trivial, sondern hat es durchaus in sich. Vor allem auch, weil man nicht zwischen den Fragen springen kann und für jede Frage rechnerisch nur eine Minute und zwanzig Sekunden zur Verfügung steht.

Für die Prüfung „Mobile Werbung“ gab es einen Strauß von 70 Fragen, der in 90 Minuten beantwortet werden musste und davon mindestens 80 Prozent richtig. Als ich nach den ersten 30 Fragen auf die Uhr schaute, waren erst 15 Minuten vergangen. Huch! War ich zu schnell? Von da an habe ich mir deutlich mehr Zeit gelassen, meine Unterlagen gegengelesen und lieber noch zwei, drei Mal öfter die Fragen durchgelesen – denn Zeit hatte ich wirklich genug. Als nach 30 Minuten die ersten Teilnehmer mit ihren Laptops und Tablets zu Alexander gingen, um ihre Ergebnisse zu zeigen, entspannte ich mich wieder: Okay, ich war nicht die einzige mit diesem Tempo! Nach 36 Minuten war ich dann auch durch und bekam mein Ergebnis präsentiert (nachdem zuvor noch abgefragt wurde, ob ich fand, dass diese Prüfung mein Wissen gut geprüft habe – hey! Ich will das Ergebnis wissen!): 90 % richtige Antworten!

Am folgenden Tag schloss sich dann die Prüfung Adwords-Grundlagen für die Google Adwords Zertifizierung an. Gleiches Procedere wie am Vortag: Erst die Einführung mit einer Folienpräsentation, am Nachmittag dann die Prüfung.

Die behandelten Themen für die Google Adwords Zertifizierung Adwords-Grundlagen

  • Aufbau des Adwords-Kontos
  • Empfehlungen für die Kontostruktur
  • Arbeit mit dem MCC-Kundencenter
  • Finden guter Keywords
  • Keyword-Optionen
  • der Keyword-Planer
  • Conversion-Tracking („Messen ist alles“)
  • Kampagneneinstellungen
  • (Flexible) Gebotsstrategien
  • Budgetsteuerung
  • Schreiben guter Anzeigen
  • Anzeigenerweiterungen
  • Gebotsoptionen
  • Was ist der Adrank und was der Qualitätsfaktor?
  • Display-Werbung

Dieses Mal waren 100 Fragen in zwei Stunden zu beantworten. Weil ich immer wieder meine Notizen konsultiert habe – auch aus dem Bewusstsein heraus, genug Zeit zu haben – war ich am zweiten Tag nicht ganz so fix wie am ersten: Nach einer Stunde und 35 Minuten war ich mit den hundert Fragen durch und natürlich wieder sehr gespannt auf das Ergebnis. Dieses Mal hatte ich 86% richtige Antworten – also wieder bestanden. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich das Zertifikat als solches schon in der Tasche.

Was mich nicht davon abhielt, auch den dritten Schulungstag am Freitag mitzunehmen. Thema diesmal

Werbung im Such-Werbenetzwerk

In diesem Schulungs- und Fragenblock werden die Grundlagen für die Google Adwords Zertifizierung weiter vertieft. Auch für diese Prüfung müssen rund 100 Fragen in zwei Stunden beantwortet werden. Das Vorgehen war nun schon bestens bekannt: Am Vormittag die Präsentation der Themen und Beantwortung von Fragen, am Nachmittag die Prüfung. An diesem Tag ging es um:

  • Anzeigenerweiterungen
  • Sitelinks
  • Gebotsanpassungen
  • Beeinflussung des Qualitätsfaktors
  • Adwords Tools: Conversion-Optimizer, Adwords-Editor und Keyword-Planner
  • Berichte
  • Leistungsoptimierung
  • Profitabilität und Wachstum
  • Adwords API

Inzwischen war ich ein geübter Prüfling und habe mich gut durch die Fragen durchgeklickt. Irgendwie fiel mir die Beantwortung der Fragen wieder leichter als am Tag zuvor. Ich hatte an allen drei Tagen jeweils eine Strichliste geführt, ob ich mir bei der Beantwortung sicher oder unsicher war, oder ob ich sicher war, eine Frage wohl falsch beantwortet zu haben. Meine Strichliste sagte mir sehr schnell, dass ich wohl wieder ganz gut abschließen würde – und sie sollte Recht behalten. Zwar habe ich noch etwas länger benötigt, aber gute zwanzig Minuten Luft zum Ende hin hatte ich noch, als alle 98 Fragen beantwortet waren: wieder waren 90 Prozent richtig.

Strichliste
Meine Strichliste während der dritten Prüfung zur Google Adwords Zertifizierung

Fazit

Während ich sonst ein großer Freund des Selbstlernens mit Büchern und online bin, boten mir die drei Schulungstage eine gute Möglichkeit, mich ausschließlich auf das Thema Adwords zu konzentrieren und in wirklich konzentrierter Form mein Wissen sowohl aufzufrischen als auch zu erweitern. Das waren sicher nicht meine letzten Seminare bei Google.

5 Kommentare zu „Google Adwords Zertifizierung – ein spannender Marathon“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere